Achtsamkeitstraining- Der Leitfaden -kostenloser Anfängerkurs

In diesem kleinen Blogbeitrag bekommst du einen kleinen Vorgeschmack auf meinen kostenlosen Kurs zum Achtsamkeitstraining. Ganze 7 Wochen lang lernst du unterschiedliche Arten der Meditation kennen und bekommst einen tiefen Einblick in das Thema Achtsamkeit.

Was sind Achtsamkeitsübungen bzw. Achtsamkeit überhaupt?


An Achtsamkeit gibt es nicht es nicht, das esoterisch ist. Während wir Menschen meistens den Hang dazu haben alles in Kategorien wie positiv und negativ einzuordnen, gibt Meditation einen anderen Blick auf die Dinge. Kurz gesagt: Es ist ein Zustand, in dem die Dinge so sind, wie sie sind.

Achtsamkeit ist etwas, das wir alle besitzen. Leider vergessen wir in unserer hektischen Welt, wie wir es einsetzen können und müssen. Der Weg zu mehr Achtsamkeit und innerem Frieden ist tägliche Übung.

Wann auch immer du deine Achtsamkeit darauf richtest, was du gerade wahrnimmst ohne zu werten, dann bist du achtsam. Es gibt zahlreiche Studien , dass sich die Struktur des Gehirns sogar verändert, wenn du regelmäßiges Achtsamkeitstraining praktizierst.

Achtsamkeit und Meditation sind keine cleveren Techniken oder geheime Praktiken, sondern eine Art zu leben, die durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt ist. Achtsamkeitsmeditation wird sogar in Therapien zu Drepressionsbekämpfung und Stressreduktion wie innerhalb der mindfulness-based stress reduction (MBSR) und der mindfulness-based cognitive therapy (MBCT) eingesetzt.

Aber auch im Alltag kann Meditation und Achtsamkeit äußerst nützlich sein. Kannst du dich an die Moment erinnern, in denen du vor Lärm im Kopf kaum schlafen konntest. Deine Gedanken haben dich in den Wahnsinn getrieben, weil dieser Strom einfach nicht aufhören wollte. Auch dabei kann Meditation helfen- beim Loslassen deiner Gedanken.

Innerhalb der Meditations- und Achtsamkeitsübungen bekommst du tiefe Einblicke wie zum Beispiel, dass du nicht deine Gedanken bist. Gedanken sind nur mentale Ereignisse, die immer wieder einmal aufkommen, aber auch wieder verschwinden. Du bist also deutlich mehr als nur deine Gedanken. Kurz gesagt: Meditation und Achtsamkeit lässt dich die Muster in deinen Gedanken erkennen, bevor sie dich in eine Negativspirale ziehen.

Besonders, weil die Gesellschaft uns immer einredet, das man 24 Stunden am Stück und 7 Tage die Woche nie eine andere Emotion außer Freude und Glück spüren darf, haben viele das Gefühl, dass irgendetwas mit ihnen nicht stimmt. Die Wahrheit : Jeder hat negative Gedanken. Mit dir ist also alles in Ordnung.

Es ist nur die Frage, wie du darauf reagierst. Wenn du es übst achtsam zu sein, erkennst du negative Denkmuster schon an der Wurzel und kannst sie loslassen. Du musst nicht warten, bis du im hohen Alter bist, um zu realisieren, dass du permanent den negativen Glaubenssatz mit dir herum getragen hast , dass etwas mit dir nicht stimmt.

Es gibt noch etwas anderes als den inneren Kritiker in deinem Kopf!

Einige Vorteile von Meditation kurz erklärt

jason-lee-getting-started-5spots-pos (1)
  • Lernen inneren Schmerz zunächst zu akzeptieren und dann zu überwinden

  • Mehr Empathie und bessere Beziehungen zu deinen Mitmenschen. Aufmerksamkeit gibt dir eine viel tiefere Verbindung mit deinem sozialen Umfeld.

  • Achtsamkeit reduziert die Wahrscheinlichkeit von Stress und Krankheit dramatisch.

  • Besserer Fokus auf die wichtigen Dinge deines Lebens. Mit einer Meditationspraxis bist du zusätzlich nicht mehr so schnell aus der Ruhe zu bringen, wenn einem etwas Unerwartetes passiert .

  • Den inneren Kritiker ruhig stellen und ihm die Autorität entziehen. Der Lärm in deinem Kopf scheint manchmal nie aufzuhören und erzählt dir, dass etwas nicht mit dir stimmt? Vielleicht ist es einmal Zeit kurz zu pausieren und dir Zeit für Meditation zu nehmen?
  • Häufig gestellte Fragen ( Antworten durch Klicken auf das )

    1Kann man falsch meditieren oder gibt es einen richtigen Weg ?
    Oft denken Leute, dass sie beim Meditieren versagen, wenn sie es nicht schaffen den inneren Kritiker ruhig zu stellen und er Gedankenlärm überwältigend ist. Aber bei der Meditation geht es nur darum auf den Lärm des Verstandes aufmerksam zu werden und wieder den Fokus wieder zurück zu lenken. Wenn du das immer wieder wiederholst, machst du alles korrekt!
    2Muss ich täglich meditieren ?
    Nein, aber je mehr du übst, desto schneller machst du Fortschritte und desto mehr Spaß findest du daran. Wichtig zu wissen ist jedoch : Konstanz > Intensität der Meditation.
    3Verliere ich durch Meditation meinen Ehrgeiz und Biss ?
    Nein ! Meditation hilft dir sogar ruhiger und gelassener an die wichtigen und schwierigen Situationen des Lebens heran zu treten. Zusätzlich verlierst du durch eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis nicht mehr so schnell die Geduld mit dir selbst und behältst Fokus und einen klaren Kopf.

    Weitere relevante Artikel für dich

    Die häufigsten Mythen über Meditation

    jason-lee-getting-started-5spots-neg (1)
  • Bei Achtsamkeit geht es nicht darum deine Probleme auf magische Weise zu lösen, sondern legt den Pfad offen für die Erkenntnis, dass du wählen kannst ob du an negativen Emotionen und Gedanken festhalten willst oder nicht.
  • Bei Achtsamkeit geht es nicht darum alle Gedanken für immer auszulöschen!
  • Bei Achtsamkeit geht es nicht um eine religiöse Praxis!
  • Bei Achtsamkeit geht es nicht darum der Realität zu entfliehen !
  • Achtsamkeit ist kein Allheilmittel !
  • Achtsamkeit und Meditation wird nicht dafür sorgen, dass du nicht mehr auf deine Ziele und Karriere hinarbeiten kannst, sondern hilft dir sogar mit mehr Klarheit und Fokus deine Ziele anzugehen.
  • 6 Comments

    1. […] der Meditationspraktiken aus dem Osten demystifiziert. Besonders erforscht, ist die Praxis namens Achtsamkeit , die momentan in aller Munde […]

    2. […] auf epigenetischer Ebene. Eine Studie von Richard Davidson zeigt, dass erfahrene Meditierende, die 8 Stunden in intensiver Achtsamkeit verbracht haben, positive Veränderungen in den Genen aufzeigten, die schneller zu einer […]

    3. […] dass deine Vergangenheit nicht deine Zukunft sein muss ? Das ist vor allem einer der Werte der Meditation. Du lernst, dass Emotionen vergänglich […]

    4. […] möchte weise sein und emotionale Intelligenz erlangen, aber nur die wenigsten sind bereit zu meditieren, Bücher zu lesen. Jeder will einen gestählten Körper haben, aber die wenigsten wollen auf […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.