Die 4 Archetypen des Glück und ihr Streben nach Glück

Das Streben nach Glück und die Suche nach Glück- das beschäftigt die Menschen seit Ewigkeiten. Hinter allem, was wir tun stehen zwei primäre Ziele- Glück empfinden und Schmerz vermeiden. Doch wir alle haben unterschiedliche Taktiken und Strategien um dieses Streben nach Glück zu befriedigen.

Es gibt generell vier Archetypen und Leitbilder, die sich auf die Suche nach Glück begeben haben und unterschiedliche Strategien anwenden.

Welche wirklich zu langfristigen Glück führt, erfährst du hier in dieser Podcastepisode bzw. in diesem Blogbeitrag:

Wir leben alle mit dem Ziel, glücklich zu werden, wir leben alle verschieden und doch gleich.- Anne Frank

Bildquelle: www.geo.de

Dr. Tal Ben-Shahar hat an der Harvard University im Frühling 2006 den beliebtesten Kurs der Welt gehalten- ein Kurs über positive Psychologie und das Streben und die Suche nach Glück. Kurz gesagt: Er hat seinen Studenten beigebracht glücklich zu sein.

Die Grundaussage und Philosophie von ihm ist zusammengefasst: Wenn du lernst für Heute und im Jetzt zu leben und gleichzeitig die Zukunft und deine Vision im Auge hast, wirst du eine unglaublich Balance von menschlichen Bedürfnissen und langfristigen Zielen vereinen können.

Die 4 Archetypen und das Streben nach Glück

Dr. Ben-Shahar sagt in seinem Buch “Happier”, dass es insgesamt 4 Archetypen des Strebens nach Glück gibt. Es handelt sich dabei um Archetypen, die unseren Blick auf die Welt und damit unseren Prozess beeinflussen, wie wir Entscheidungen treffen. Es gibt folgende Archetypen, die nach Glück streben und dieses suchen :

1. Hedonismus – Diese Menschen glauben, dass sie Glück erhalten, indem sie ausschließlich Dinge machen, die ihnen Spaß machen und von spaßiger Aktivität zu spaßiger Aktivität springen ohne die Zukunft oder den tieferen Sinn dahinter zu suchen.

2. Das Hamsterrad Diese Menschen befinden sich auf der anderen Seite des Spektrums. Sie schieben das Glück auf um in der Zukunft einen Zustand von Glück zu erreichen. Sie glauben, dass die Erreichung eines bestimmten Ziels sie eines Tages zu langfristig anhaltendem Glück bringen wird. Dass das keine Strategie mit langfristigem Erfolg sein kann, haben wir bereits in der Episode über die Wenn-dann-Lüge besprochen.

3. Nihilismus Diese Menschen glauben, dass nichts, was sie jemals tun werden, ein Gefühl von Glück geben kann. Sie verlieren Hoffnung und lernen es hilflos zu werden, was zu tiefen Depressionen führen kann.

4. Glück Du merkst schon, dass auch Glück wie alles im Leben nicht im Extremen zu finden ist. Es braucht beide Seiten- einmal das Streben nach Glück im Heute und im Hier und Jetzt und einmal die Investition in die Zukunft. Also die beiden wichtigen Säulen der 6 menschlichen Bedürfnisse zu erfüllen- das Streben nach Wachstum und Beitrag zu etwas höherem.

Das Hamburger Model

Um diese 4 Archetypen, die nach Glück streben zu beschreiben, bedienen wir uns dem Beispiel eines Burgers. Mag seltsam klingen, aber der Vergleich ist so seltsam, dass du ihn nie wieder vergisst. 😛

Wichtig zu wissen, ist noch, dass es sich um Archetypen und nicht um reale Personen handelt. Es bleiben Modelle. Wir alle sind Mischformen, aber viele, die sich auf der Suche nach Glück finden und verzweifeln, haben eine Tendenz zu einem dieser Archetypen.

Der hedonistische Archetyp und das Streben nach Glück

Der erste Burger ist der alte, aus den biligsten Zutaten bestehende Burger, von einer beliebigen Fastfoodkette. Vielleicht schmeckt der Burger kurzzeitig aufgrund des vielen Fetts und der vielen Kohlenhydraten, aber der regelmäßige Konsum schadet langfristig.

Im übertragenen Sinne opfern wir eine gute Zukunft für kurzzeitige Freude und kurzzeitiges Glück. Dies passt zum hedonistischen Archetypen.

Der Typ von Mensch, der sich dem Hedonismus verschrieben hat, tut alles um Glück zu empfinden und Schmerz zu vermeiden. Es geht um puren Fokus auf kurzzeitige Freude und Verlangen, sodass alle potentiellen negativen Konsequenzen in der Zukunft missachtet werden.

Der Glaubenssatz, der dahinter steht, ist, dass durch die Vermeidung von negativen Emotionen ein konstanter Fluss von Glück und Glück entsteht. Es ist derselbe Irrglaube wie der des Perfektionisten, der glaubt, dass er durch krankhaften Perfektionismus Kritik vollkommen vermeiden kann.

Wie äußert sich das Verhalten des Hedonisten und warum er dadurch kein langfristiges Glück erreichen kann

Der Hedonist nimmt neue Projekte, Ziele und Partnerschaften mit großer Freude auf, aber sobald das Spannende,Neue nachlässt, geht er weiter zur nächsten Beziehung oder zum nächsten Projekt.
Es geht nur um die Erfüllung des aktuellen Verlangens und daher sucht er oder sie direkte Befriedigung dieses Verlangens.

Dir fallen bestimmt ein paar dieser Leute ein. Alkohol und andere Drogen sind für den Hedonisten das bevorzugte Mittel um kurzfristig Glück, Freude und Ablenkung zu erfahren.

Wir können kein Glück finden, indem wir nur das Glück erfahren. Gerade der Kontrast lässt uns das Glück viel mehr wertschätzen und dankbarer dafür sein. Wenn wir im Paradies leben würden, wäre uns doch zugegebenermaßen nach kurzer Zeit auch wieder langweilig.

Richtungsweisend ist ein Experiment, indem Psychologen Collegestudenten bezahlt haben, nichts zu tun. Während ihre körperlichen Bedürfnisse befriedigt waren, hatten sie das Gefühl, dass etwas fehlt. Ihnen wurde verboten zu arbeiten zu arbeiten oder etwas anderes zu tun und trotzdem wurden sie unglücklich- und das innerhalb von 4 bis 8 Stunden.

Obwohl sie signifikant mehr Geld bekamen, als wenn sie gearbeitet hätten, brauchten sie die Stimulation und Herausforderung.

Auch Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi, dessen Arbeit sich auf Flowzustände und Glück fokussiert sagt, dass die besten Zustände von optimaler Leistungsfähigkeit und optimalem Wohlbefiinden auftreten, wenn der Körper und der Verstand eines Menschen bis ans Limit gebracht wird und wir nach etwas streben, das sowohl schwierig als auch für uns bedeutsam ist.

Wenn dich dieses Thema interessiert, höre dir meine Episode zum Thema Flowzustände an:

Das Hamsterrad und das Streben nach Glück

Der zweite ist der fade, geschmacklose, vegane Burger mit glutenfreiem und ungesüßtem Brot, der schon ein wenig trocken ist.
Bevor du fragst: Ja, ich darf den Witz machen. Ich bin Veganer. Dieser Burger schmeckt überhaupt nicht, aber ist gesund.

Dieser Burger ist sinnbildlich für das Hamsterrad, in der die Gegenwart und alle Freude in der Gegenwart für Glück in der Zukunft geopfert wird. Jetzt enorm leiden um eines Tages den Job zu haben und viel Geld zu verdienen und dann mit 70 Jahren erschöpft und unglücklich, aber mit viel Geld in den Ruhestand zu gehen.

Eine Falltudie: Peter und das Streben nach Glück

Lass uns einmal die fiktive Karriere von Peter betrachten. Als kleines Kind war Peter ein sehr neugieriges Kind,unbeschwert und lebensfroh.- bis er eines Tages eingeschult wurde und seine Karriere im Hamsterrad begann.

Er wird natürlich stets von Eltern, Lehrern und der Gesellschaft daran erinnert, dass der Sinn der Schule ist gute Noten zu bekommen um eine "sichere Zukunft " zu bekommen. Was ihm nicht erzählt wird, ist das Lernen Spaß machen kann und er seine Interessen ausleben und zum Beruf machen kann, wenn er bereit ist, Zeit und Arbeit reinzustecken.

Aus Angst schlechte Tests zu schreiben, Ärger von seinen Eltern zu bekommen und irgendjemandem nicht gefallen zu können, fühlt sich Peter gestresst und von Angst erfüllt , passt er sich an. Sein Arbeitsalltag besteht daraus auf die nächsten Ferien oder das nächste Wochenende zu warten.

Die Geschichte geht so weiter, wie er es schon früh gelernt hat. Erfolg heißt für ihn das Jetzt zu opfern um glücklich in der Zukunft zu sein- glaubt er zumindest. Zwischendrin fühlt er ich ab und zu einmal gut, wenn er das teure Auto kauft, befördert wird oder für seine harte Arbeit in der 80 Stundenwoche belohnt wird.

Auch ein goldener Käfig, bleibt ein Käfig !

Was wird er wohl seinen Kindern mitgeben ?

Was ich damit nicht sagen will

Ich sage NICHT, dass harte Arbeit schlecht ist oder dass man keine Karriere dieser Art anstreben soll. Wer bin ich um so etwas zu beurteilen ?

Auch ich würde mich als ambitioniert einstufen und arbeite gerne und sehr viel. Zum Problem wird es, wenn man jeden Moment seines Lebens hasst und das nur für eine Zukunft, in der materielle Ding und Status auch nicht für mehr Glück sorgen.

Ich will niemanden verurteilen, der diesen Weg geht oder gehen will. Ich will nur betonen: Alle Studien und das Verständnis unserer heutigen Biologie und Neurowissenschaft sagt , dass uns das nie glücklich machen kann und unsere Zeit hier extrem begrenzt ist und die einzige Ressource, die wir nicht zurückbekommen können.

Ich mag es zwar nicht auf so ein Klischee zurückgreifen zu müssen, aber es ist nun einmal wahr : Der Weg ist das Ziel !

Unsere Gesellschaft belohnt jedoch Resultate und nicht Prozesse, das Ankommen und die die Reise. Wenn dich das Thema "Der Weg ist das Ziel interessiert, höre dir hier meinen Podcast dazu an:

Nihilimus und das Streben nach Glück

Das ist der wohl ekelhafteste aller Burger. Er schmeckt nicht nur wie Oma unterm Arm, sondern ist auch extrem ungesund. Er lässt dich sowohl im Jetzt als auch in der Zukunft leiden.

Das Äquivalent zu diesem Archetypen ist der Nihilismus. Der Nihilist hat eine enorme Unlust für das Leben selbst entwickelt, sieht weder einen Sinn in der Zukunft noch hat Spaß im Moment.

Wenn das Hamsterrad das Leben für die Zukunft und Hedonismus das Leben für die Gegenwart ist, ist Nihilismus das Angekettet-Sein an die Vergangenheit. Diese Menschen haben resigniert. Dieser tiefe Zustand der Resignation in der Gegenwart wird sich im Auge des Nihilsten durch sein ganzes Leben ziehen.

Diese extrem Abhängigkeit von der Vergangenheit nennt Martin Seligmann "erlernte Hilflosigkeit".

Besonders gefährlich ist Nihilismus, wenn wir uns selbst antrainieren hilflos zu sein. Gelernte Hilflosigkeit kann schnell in einer Depression führen. Wenn du lernen willst, wie man sich davor durch gelernten Optimismus schützt, höre dir diese Episode an:

Nihilismus entsteht also aus dem Irrglauben,dass nichts, aber auch absolut nichts, was man tu, einen Sinn hat und dass es unmöglich ist Glück zu erreichen.

Der Archetyp des Glücks

Die 3 Archetypen, die gerade genannt wurden, schöpfen noch nicht alle Möglichkeiten aus.

Um wieder die Parallele zum Hamburger zu ziehen- es gibt auch einen Burger, der dir gut tut und gesund ist.

Es geht um den Archetypen des Glücks. Du merkst schon, dass auch Glück wie alles im Leben nicht im Extremen zu finden ist. Es braucht beide Seiten- einmal das Streben nach Glück im Heute und im Hier und Jetzt und einmal die Investition in die Zukunft.

Also die beiden wichtigen Säulen der 6 menschlichen Bedürfnisse zu erfüllen- das Streben nach Wachstum und Beitrag zu etwas höherem.

Die Frage ist also nicht : Soll ich jetzt ODER in der Zukunft glücklich sein, sondern: "Wie kann ich jetzt UND in der Zukunft glücklich sein ?

Sowohl derjenige im Hamsterrad als auch als der Hedonist als auch der Nihilist haben Illusionen.

Wie wir vom Hedonisten gelernt haben, führt die Erwartung an einen nie endenden Strom von purem Glück und purer Ekstase zu Enttäuschung. Er sieht nicht den Wert der Reise und wird damit Sklave des Moments.

Derjenige im Hamsterrad hat den Irrglauben, dass er durch die Erreichung eines zukünftigen Ziels glücklich wird. Er ist gefangen in der Wenn-Dann Lüge.

Der Nihilist hat sowohl Reise als auch Ziel aufgegeben und schadet sich durch seine gelernte Hilflosigkeit selbst.

Die 4 Quadranten

Streben nach Glück

Wenn wir der Studienlage glauben können, erhöht ein Schreib oder Jounalingprozess sowohl die mentale als auch die körperliche Gesundheit- EGAL, ob wir über negative oder positive Ereignisse schreiben.

Wenn dir dein Glück wirklich etwas bedeutet, nimm dir Zeit und schreib 4 Tage in Folge jeweils 15 Minuten über deine eigenen Erfahrungen in jedem dieser Bereiche und Quadranten. Nur einer pro Tag.

Grammatik und Rechtschreibung spielen keine Rolle. Es ist ohnehin nur für dich und dein Glück. Es ist wichtig Emotionen, Verhalten und Gedanken in diesen Situationen festzuhalten.

Übungen für jeden der 4 Archetypen

Hier findest du Übungen zu jede, dieser vier Quadranten.

Warst du in deinem Streben nach Glück auch schon einmal in einem Hamsterrad

Schreibe über eine Periode in deinem Leben, wenn du dich gefühlt hast, als ob du auf einem Laufrad gerannt bist, aber das gefühlt hattest nicht voranzukommen.

Warum hast du das getan ? Gab es Vorteile so zu leben ? Was ist der Preis, den du dafür gezahlt hast?

Wenn dein bester Freund oder deine beste Freundin in derselben Situation wäre : Welchen Rat würdest du ihm/ihr geben ?

Warst du in deinem Streben nach Glück auch schon einmal ein Hedonist ?

Denke einmal zurück an eine Zeit, an der du eventuell eine längere Zeit ein Hedonist warst oder dich hedonitisch verhalten hast. Was waren die langfristigen Kosten dieses Lebenswegs ? Was hast du dir von diesem Verhalten erwartet ?

Warst du in deinem Streben nach Glück auch schon einmal unterbewusst ein Nihilist ?

In diesem Quadranten habe ich persönlich sehr lange festgesteckt. Gerade in diesem Bereich hat diese Übung mir extrem helfen können.

Schreib über eine schwierige Erfahrung in deinem Leben, in der du aufgegeben hast, alles, was du getan hast, keinen Sinn zu machen schien und du dich hilflos gefühlt hast.

Schreib über deine tiefsten Gefühle und Gedanken- sowohl die, die beim Schreiben aufkommen als auch die, die du erfahren hast.

Gab es in deinem Leben auch einmal eine Episode, in der du dich wirklich tief erfüllt gefühlt hast und den Archetypen des Glücks ausgelebt hast?

Beschreibe eine extrem glückliche Episode deines Lebens oder eine glückliche Erfahrung. Transportiere dich selbst in diesen Zustand und in diese Zeit. Versuche im Schreibprozess deine Emotionen wieder zu erleben.

Wie gesagt: Was auch immer du schreibst, ist nur für deine Augen bestimmt.

Wiederhole diese Übung für den Nihilismus- und Glücksquadranten mindestens zweimal. Du kannst über dieselbe oder eine andere Zeit schreiben.

Kehre jedes halbe Jahr zu dieser Übung zurück und wiederhole sie. Du wirst erstaunt sein, was du alles über dich erfahren wirst.

6 weitere Tipps um glücklich zu werden und Glück in sich selbst zu finden

Streben nach Glück

Das Streben nach Glück ist einfach aber nicht simpel. Nichtsdestotrotz möchte ich dir die 6 Haupttips mitgeben, die Tal Ben-Shahar in seinen Jahren Forschung als die wichtigsten Tipps für dein Glück herausgefunden hat.

  • 1. Gib dir selbst Erlaubnis Mensch zu sein.
  • Eine Grundlage um unsere negativen Emotionen wie Angst, Traurigkeit und Stress zu überkommen, ist es sie zunächst zu akzeptieren. Mehr zum Wert dieser Verletzlichkeit findest du hier:

  • 2. Glück liegt zwischen der reinen Freude und Bedeutung.
  • Egal, ob er in der Arbeit oder zuhause. Die Studien ergeben, dass wir Glück erleben, wenn wir Freude an den Aktivitäten haben und diese gleichzeitig persönlich wichtig für uns sind.

    Auch wenn das momentan noch nicht erreichbar ist, können auch diese kleinen Momente des Flows , die sowohl Freude als auch Bedeutung geben uns Glückslevel langfristig heben.

  • 3. Behalte im Kopf, dass Glück im Kopf und im Körper entsteht.
  • Nicht Status, die äußeren Umstände oder dein Bankaccount wird dich glücklich machen, sondern dein Wohlbefinden ist davon abhängig, worauf du dich fokussierst.
    Ist es eine Katastrophe oder eine Möglichkeit zu lernen ?

  • 4. Vereinfache dein Leben !
  • Wir sind so beschäftigt ! Nie genug und immer mehr sind Schlachtrufe unser Zeit ! Die Quantität unser Aufgaben beeinträchtigt die Qualität unser Aufgaben und komprimiert damit unser Glück.

  • 5. Es gibt eine untrennbare Verbindung von Körper und Geist.
  • Uralt, aber doch relevanter denn je. Sport, Schlaf, Ernährung und Körperhaltung haben einen deutlichen Effekt auf unsere mentale Gesundheit.

  • 6. Drück Dankbarkeit aus, wann immer du kannst.
  • Wir haben so viele Dinge in unserem Leben, die wir häufig nicht wertschätzen. Lerne dankbar zu sein für banale Dinge wie Nahrung, fließendes Wasser, ein Lächeln oder die Natur.

    5 Comments

    1. […] das ist gelogen. Das ist der klassische Fall der „Wenn dann Lüge ? “ oder die hedonistische Tretmühle. Dahinter steht der Irrglaube, das wir glücklich sind, […]

    2. […] Hedonist ist einer der vier Archetypen des Glücks. Der Typ von Mensch, der sich dem Hedonismus verschrieben hat, tut alles um Glück zu empfinden und […]

    3. […] wenn viele Hedonisten es verzweifelt versuchen, ist das Ziel des Lebens nicht alles Unbequeme zu vermeiden, sondern […]

    4. […] Hedonist ist einer der vier Archetypen des Glücks. Der Typ von Mensch, der sich dem Hedonismus verschrieben hat, tut alles um Glück zu empfinden und […]

    5. […] ist beides möglich aber die meisten von uns, bewusst oder nicht, wählen das Streben nach Glück über das Streben nach Sinn. Wenn du wie 45 Prozent der Amerikaner bist, setzt du Neujahrsvorsätze […]

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.