Dein Ego ist dein Feind (Ryan Holiday) -Zusammenfassung

Dein Ego ist dein Feind

Dein Ego ist dein Feind greift die Gefahren des Egos und die Strategien, die wir verwenden können, um unseren Stolz zu zügeln, indem wir uns an historischen Helden orientieren und als Folge dessen unser volles Potenzial entfalten.

Viele von uns bestehen darauf, dass das Haupthindernis für ein volles, erfolgreiches Leben die Außenwelt ist. Tatsächlich liegt der häufigste Feind in unserem Ego- sagt zumindest Ryan Holiday. Während die Geschichtsbücher mit Geschichten von obsessiven, visionären Genies gefüllt sind, die die Welt in ihrem Bild und mit bloßer, fast irrationaler Kraft neu gestalten, habe ich festgestellt, dass die Geschichte auch von Individuen gemacht wird, die an jeder Ecke ihr Ego bekämpften und das Rampenlicht und ihre höheren Ziele über ihren Wunsch nach Anerkennung stellen.

Zu Beginn unserer Karriere behindert es das Lernen und die Kultivierung von Talenten, weil wir nicht die Bescheidenheit an den Tag legen zu lernen und uns selbst zu hinterfragen. Erfolg kann uns blind machen und zukünftige Probleme säen. Bei Misserfolg vergrößert bekommt unser Ego einen Schlag und lässt uns leiden. In jeder Phase hält das Ego uns zurück.

Wir treffen faszinierende Persönlichkeiten, die alle den höchsten Level an Macht und Erfolg erreicht haben, indem sie ihr eigenes Ego besiegt haben.

Aber warum sollten wir das Ego bekämpfen- in einer Zeit, in der soziale Medien, Reality-TV und andere Formen schamloser Eigenwerbung verherrlicht werden?

Ryan Holidays Konfrontation mit dem Ego

Quelle: forbes.com

Folgende Geschichte wird aus der Perspektive von Ryan Holiday erzählt:

Das ist kein Buch über mich. Aber da dies ein Buch über das Ego ist, werde ich zugeben müssen, dass ich ein Heuchler sein würde, nicht darüber nachgedacht zu haben.

Meine Geschichte ist nicht besonders wichtig für die Lektionen, die folgen, aber ich möchte es kurz hier zu Beginn erzählen, um einen Kontext zu bieten. Denn ich habe Ego in jeder seiner Stufen in meinem kurzen Leben erlebt: Aspiration. Erfolg. Niederlage. -Wieder und wieder !

Als ich neunzehn Jahre alt war und einige erstaunliche und lebensverändernde Möglichkeiten wahrnahm, verließ ich das College. Mentoren wetteiferten um mich und pflegten mich als ihren Schützling. Der Erfolg kam schnell.

Nachdem ich der jüngste Manager bei einer Beverly Hills Talent Management Agentur wurde, habe ich geholfen viele Verträge mit einer Reihe von riesigen Rock-Bands zu unterzeichnen und konnte mit ihnen zusammenarbeiten.

Ich vermarktete Bücher, die mehrere Millionen von Kopien verkauften und zum Teil ihre eigenen literarischen Gattungen erfanden. Um die Zeit, als ich einundzwanzig wurde, arbeitete ich als Stratege für American Apparel, zu der Zeit eine der heißesten Modemarken der Welt. Bald war ich Marketingdirektor.

Mit fünfundzwanzig Jahren hatte ich mein erstes Buch veröffentlicht - das war ein sofortiger und umstrittener Bestseller - mit meinem Gesicht auf dem Cover. Ein Studio fragte nach den Rechten, um eine Fernsehshow über mein Leben zu filmen. In den nächsten Jahren sammelte ich viel von dem, was sich viele Menschen wünschen- Erfolg, Einfluss, Presse, Ressourcen, Geld, sogar ein wenig Berühmtheit.

Später baute ich ein erfolgreiches Unternehmen auf dem Rücken dieser Vermögenswerte auf, wo ich mit namhaften, gut bezahlenden Kunden zusammenarbeitete.

Dein Ego ist dein Feind- Ryan Holiday- Die Wende

Dein Ego ist dein Feind

Mit Erfolg kommt die Versuchung, sich eine Geschichte zu erzählen, die Kanten abzurunden, den Faktor des Glücks herauszuschneiden und dieser Geschichte eine gewisse Mythologie hinzuzufügen. Du kennst die ganzen Mythen: Tag und Nacht arbeiten, auf dem Boden schlafen, von meinen Eltern verstoßen werden und für seinen Traum zu kämpfen. Es ist eine Art von Geschichte, in der schließlich dein Talent deine Identität und dein Leistungen dein Wert als Mensch wird.

Aber eine solche Geschichte ist niemals ehrlich geschweige denn hilfreich. In meiner Wiedererzählung, die ich kurz vorher erzählt habe, ließ ich (wie die meisten) viel heraus. Bequemerweise wurden der Stress, die Verzweiflung und die Angst weggelassen. Die Magen-Tropfen und die Fehler - all die Fehler - wurden verschwiegen.

Es sind die Zeiten, die ich lieber nicht besprechen möchte:

  • Eine öffentliche Ausweidung von jemandem, den ich sehr schätze, was mich damals emotional so zermalmte, dass ich später in die Notaufnahme gebracht wurde.
  • Der Tag, an dem ich meine Nerven verlor und in das Büro meines Chefs ging und ihm sagte , ich könnte es nicht packen und würde zurück zur Schule gehen- und ich meinte es ernst.
  • Die kurzlebige Natur des Bestseller-Namens, und wie kurz es tatsächlich war (eine Woche).
  • Die Autogrammstunde zu der nur eine Person auftauchte.
  • Die Firma, die ich gründete, die in ihre Stücke zerfiel und wieder aufgebaut werden musste-zweimal.

  • Dies sind nur einige der Momente, die normalerweise schön bearbeitet werden. Dieses vollständigere Bild selbst ist immer noch nur ein Bruchteil eines Lebens, aber zumindest trifft es eher die Wahrheit.

    Trotz meiner Erfolge fand ich mich wieder in der Stadt, in der ich angefangen habe wieder, gestresst und überarbeitet, nachdem ich viel von meiner hart verdienten Freiheit weggegeben hatte, weil ich nicht Nein zu Geld und dem Nervenkitzel einer guten Krise sagen konnte.

    Ich war so gestresst, dass die geringste Störung mich in einen Tobsuchtanfall versetzen konnte. Meine Arbeit, die mir immer leicht gefallen war, wurde zur Qual. Mein Glaube an mich und andere Menschen brach zusammen. Meine Lebensqualität starb mit ihm.

    Ich erinnere mich, dass ich eines Tages, nach Wochen auf der Straße, an meinem Haus ankam und eine intensive Panikattacke hatte, weil das Wi-Fi nicht funktionierte - Wenn ich diese E-Mails nicht schicke. Wenn ich diese E-Mails nicht schicke. Wenn ich diese E-Mails nicht schicke. Wenn ich diese E-Mails nicht schicke. . .

    Du denkst, du tust, was du sollst. Die Gesellschaft belohnt dich dafür. Aber dann siehst du deine zukünftige Frau aus der Tür gehen, weil du nicht die Person bist, die du früher warst. Wie geschieht so etwas?

    Dein Ego ist dein Feind- Ryan Holiday- Die Erkenntnis

    Ich erkannte, dass der gleiche Antrieb und Zwang, der mich so früh erfolgreich gemacht hatte, mit einem Preis kam - wie es für so viele andere war. Es war nicht die Menge an Arbeit, sondern die übertriebene Rolle, die ich als mein Selbst angenommen hatte. Ich war so schrecklich in meinem eigenen Kopf gefangen, dass ich ein Gefangener meiner eigenen Gedanken wurde.

    Das Ergebnis war eine Art Laufband von Schmerz und Frustration, und ich musste herausfinden, warum - es sei denn, ich wollte in einer ebenso tragischen Weise zerbrechen.

    Doch dann stieß ich auf das Ego. Ich war mit dem Ego und seinen Wirkungen vertraut. Aber meine schmerzlichen Erfahrungen in dieser Periode brachten die Begriffe, die ich studiert hatte, in einer Weise zusammen, die ich nie zuvor verstanden hatte.

    Es erlaubte mir, die negativen Effekte des Egos nicht nur in mir selbst oder in den Seiten der Geschichtsbücher, sondern in Freunden, Klienten und Kollegen zu sehen. Ego kommt mit einem Preis.

    Während die Geschichtsbücher und die Medien mit Geschichten von obsessiven, visionären Genies gefüllt sind, die die Welt in ihrem Bild mit bloßer, fast irrationaler Kraft umgestaltet haben, habe ich festgestellt, dass wenn wir uns die Geschichtsbücher viel mehr Leute finden werden, die an ihrem Ego zugrunde gegangen sind.

    Dein Ego ist dein Feind.

    Wer sollte Das Ego ist dein Feind lesen

    • Jeder, der überdurchschnittlich oft gesagt bekommt, dass er zu arrogant ist
    • Menschen, die nicht wissen, wie sie mit der neu gewonnen Verantwortung umgehen sollen
    • Jeder, der sein Ego hinter sich lassen will, um sein volles Potenzial zu entfalten.

    Die größten Erkenntnisse aus Dein Ego ist dein Feind

    1. Erkenntnis aus Dein Ego ist dein Feind : Auch Bescheidenheit ist eine Tugend

    Es herrscht etwas wie ein Bürgerkrieg, der in unserem ganzen Leben vor sich geht. -MARTIN LUTHER KING JR.

    Besonders in Zeiten von Social Media postet jeder seine Selfies und für ein Foto perfekt zurecht gemachtes Abbild von dem, was ihr Leben ist.Die Wahrheit: Wir sehen das Ego am Werk und wahrscheinlich postet auch niemand von uns seine Unsicherheiten im Internet. Fakt ist, dass wir alle Unsicherheit habe, auch wenn das Ego es manchmal verbergen möchte.

    Jeder hat Unsicherheiten, auch wenn es in den sozialen Medien zum Großteil versteckt und eine plastische Scheinwelt gebaut wird.
    Jede ehrgeizige Person kennt das Gefühl, dass wir große Dinge tun wollen, dass wir unseren Weg gehen wollen. Uns wird suggeriert, dass wir wertlose Versager sind und die Welt sich gegen uns verschwört hat, wenn wir nicht "erfolgreich" sind. Es gibt so viel Druck, dass wir schließlich alle von ihm gebrochen werden, wenn wir es zulassen.

    Ja, wir alle haben Potenzial in uns. Wir alle haben Ziele und Errungenschaften, von denen wir wissen, dass wir sie erreichen können - ob wir eine Firma gründen wollen, unseren Traumpartner finden, ein sportlichen Wettkampf gewinnen wollen oder an die Spitze eines jeweiligen Feldes kommen wollen.

    Das sind alles ehrenwerte Ziele. Wir wollen und sollten, wie ich schon sagte, große Dinge tun. Ich weiß zumindest, dass ich es machen will. Aber es ist nicht weniger eindrucksvoll Erfüllung, emotionale Meisterung und Glück erreichen zu wollen, bessere glücklichere, ausgeglichene, bescheidene und selbstlose Menschen zu sein.

    2. Erkenntnis aus Dein Ego ist dein Feind :

    Der antike griechische Philosoph Epiktet sagte einst, dass es unmöglich sei Neues zu lernen, wenn du glaubst, dass du bereits alles weißt.

    Eine Überzeugung ist nicht viel mehr als eine „FestStellung“ im wahrsten Sinn des Wortes. Wenn du etwas fest-stellst, lässt sich daran nicht mehr rütteln und du beraubst dich in Gesprächen mit anderen Menschen der Möglichkeit Neues zu lernen.

    Die unterschätzteste Fähigkeit aller Zeiten- Dale Carnegies 7 goldene Regeln des Zuhörens und der erfolgreichen Kommunikation

    3. Erkenntnis aus Dein Ego ist dein Feind : Der Mythos des selfmade- man

    Unsere Kultur zelebriert den Mythos des Selfmade-Man. Wenn wir einen herausragenden Sportler treffen gehen wir häufig davon aus, dass ihm ein sein Talent für den Sport mit in die Wiege gelegt wurde. Das liegt daran ,dass die Erfolge und Errungenschaften eines Einzelnen meistens auch eigene Bemühungen zurückzuführen sind.

    Trotzdem hat jeder Menschen von denen er gelernt hat, die ihm Input gegeben haben und die ihm den Weg gewiesen haben. Niemand kommt aus dem Nichts und hat nie Hilfe gehabt. Auch Einstein und so ziemlich jeder Person, die wir bewundern und für einen Genie halten, hatte einen Mentor.

    Selbst Arnold Schwarzenegger (der Inbegriff des selfmade-man ) sagt:

    Ich bin kein self-made man. Jedes Mal, wenn ich eine Rede auf einer Business-Konferenz gebe oder mit College-Studenten spreche, behauptet jemand etwas in der Art. Gouverneur / Gouvernator / Arnold / Arnie / Schwarzie / Schnitzel (je nachdem wo ich bin) ist ein self-made man, was ist dein Plan für den Erfolg? Sie sind immer schockiert, wenn ich ihnen für das Kompliment danke, aber sage: "Ich bin kein self-made man . Ich habe viel Hilfe bekommen.Es ist wahr, dass ich in Österreich ohne Luxus aufgewachsen bin. Es ist wahr, dass ich mit nur einer Turntasche nach Amerika gezogen bin. Und es ist wahr, dass ich als Maurer arbeitete und in Immobilien investierte, um Millionär zu werden, bevor ich das Schwert in Conan der Barbar schwang. Aber es ist nicht wahr, dass ich self-made bin. Wie jeder stand ich auf den Schultern der Riesen.

    Ein großer Teil unseres Erfolges ist, auch wenn wir es nicht immer gerne zugeben, nicht unser alleiniger Verdienst. Wir stehen auf den Schultern von Giganten.

    Anstatt egoistisch den Ruhm für dich alleine zu suchen, empfiehlt Ryan Holiday den Erfolg mit anderen zu teilen und deren Einfluss besonders positiv hervor zu stellen. Das macht dich nicht nur sympathisch, sondern sorgt auch dafür, dass du deine Bescheidenheit wahren kannst.

    Und Bescheidenheit ist die Basis, auf der du Neues aufbauen kannst.

    Zusammenfassendes Fazit zum Buch Dein Ego ist dein Feind von Ryan Holiday

    Es geht zwar nicht um Erfolg, wie in Ryan Holidays Geschichte in Dein Ego ist dein Feind, aber ich möchte, dass du weißt: Auch wenn es heute in dieser Zeit jeder vorspielt: Niemand ist perfekt und jeder hat Unsicherheiten, auch wenn jeder eine soziale Maske trägt.

    Lass uns die Definition des Erfolgs ändern. Erfolg ist Seelenfrieden- ein direktes Ergebnis der Selbstzufriedenheit aus der Erkenntnis, dass du dein Bestes gegeben hast, um die beste Person zu werden, die du sein kannst.

    Ehrgeiz bedeutet das Klammern deines Wohlbefindens an das, was andere Leute sagen oder tun. . . Vernunft bedeutet es an deine eigenen Handlungen zu binden. - Marcus Aurelius

    „Dein Ego ist dein Feind“ ist der beste Spiegel für die heutige zum Narzissmus neigende Gesellschaft. Dementsprechend spricht Ryan Holiday einige unangenehme Wahrheiten an.

    Beispielsweise die Tatsache, dass du (und ich) nur einer von vielen Milliarden Menschen bist und durch deine bloße Existenz keinen automatischen Anspruch auf Erfolg oder ein größeres Stück des Kuchens hast.

    Ja, du bist Teil von etwas, das viel größer ist als du, du bist Teil eines Universums, das sich nicht wirklich um deine kleinen Probleme kümmert. Klingt nach einer unangenehmen Nachricht, die nicht viele hören wollen. Gerade deshalb ist sie umso notwendiger.

    Die 5 besten Zitate aus „Dein Ego ist dein Feind“ von Ryan Holiday:

    „Dein Potenzial, das absolut Beste wozu du fähig bist, das ist der Maßstab um dein Leben zu messen. Deine Standards sind es, die zählen. Gewinnen ist nicht genug. Man kann Glück haben und gewinnen. Die Leute können Arschlöcher sein und gewinnen. Jeder kann gewinnen. Aber nicht jeder ist die beste Version von sich selbst. " - Ryan Holiday

    „Fast überall ist das projizierte Bild, das wir auf Social Media abgeben, positiv. Es ist mehr ein: „Lass mich euch sagen, wie gut die Dinge laufen. Schau, wie großartig ich bin. Es ist selten die Wahrheit: „ Ich habe Angst. Ich kämpfe gerade. Ich weiß nicht, was ich machen soll. " -Ryan Holiday

    „Und das ist das Heimtückische am Reden. Jeder kann über sich selbst sprechen. Selbst ein Kind ist geübt im Klatsch und Tratsch. Also, was ist dagegen knapp und selten? Stille. Die Fähigkeit, sich bewusst aus dem Gespräch herauszuhalten und keine fremde Validierung zu suchen. Ryan Holiday

    „Wenn wir das Ego entfernen, bleibt nur das, was real ist. Was an die Stelle tritt, ist Bescheidenheit, ja, steinharte Bescheidenheit und Selbstwertgefühl. Während das Ego künstlich ist, kann diese Art von Selbstwertgefühl aufrecht gehalten werden. Das Ego ist gestohlen. Selbstwertgefühl wurde verdient. -Ryan Holiday

    „Was für einen aktiven Mann zählt, ist das Richtige zu tun; ob die richtigen Dinge kommen, um ihn nicht stören passieren sollte. -Ryan Holiday

    Dein Ego ist dein Feind

    19,99
    Dein Ego ist dein Feind
    8.6

    Lesbarkeit

    10.0 /10

    Potenzial zum Wachstum

    8.5 /10

    Relevanz für dein Leben

    10.0 /10

    Tiefsinnigkeit

    7.0 /10

    Interessant?

    7.5 /10

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.