Social: Why our brains are wired to connect- Matthew D. Lieberman

In seinem Buch „Social“ enthüllt der renommierte Psychologe Matthew Lieberman mithilfe bahnbrechender Forschung im Feld der sozialen Neurowissenschaft, dass unser Bedürfnis uns mit anderen Menschen zu verbinden ein fundamentales Bedürfnis ist, das auf derselben Stufe wie das Bedürfnis nach Nahrung und Obdach steht.

Aus diesem Grunde nutzt unser Gehirn seine freie Zeit um über die soziale Welt, andere Menschen und unsere Beziehung zu ihnen zu lernen. „Social“ argumentiert, dass unser Bedürfnis, mit anderen Mensch eine Verbindung zu erreichen, eins der zentralen Einflüsse auf unser Verhalten ist.

Einige fMRI- Scans (darunter viele Untersuchungen von Lieberman) zeigen sogar, dass unser Gehirn auf sozialen Schmerz und soziale Freude in der gleichen Weise reagiert, wie es bei körperlichem Schmerz reagiert.

Glücklicherweise hat sich das Gehirn ausgefeilte Mechanismen entwickelt, um unseren Platz in der sozialen Welt zu sichern. Wir haben eine einzigartige Fähigkeit, Gedanken anderer Menschen zu lesen und ihre Absichten, Ängste und Motivationen herauszufinden, so dass wir effektiv unser soziales Leben koordinieren können.

„Social“ ist deutlich interessanter und besser, als die meisten Bücher über die sozialen Aspekte der Neurowissenschaften somit ist somit für diejenigen geeignet die Interesse haben nach der Lektüre des Buches in Zukunft soziale Interaktionen besser analysieren zu können und mehr über zwischenmenschliche Interaktionen lernen wollen.

Social

10,77
Social
7.2

Lesbarkeit

8.0/10

Potenzial zum Wachstum

6.5/10

Relevanz für dein Leben

10.0/10

Tiefsinnigkeit

3.0/10

WOW-Effekt

8.5/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.