Flow ( Mihaly Csikszentmihalyi ) -Zusammenfasung

Das Buch Flow vom Psychologen mit einem der kompliziertesten Namen der Welt Mihaly Csikszentmihalyi untersucht, wie wir in den glücklichsten und erfüllendsten Zustand der Welt gelangen- Flow.

In diesem „Flow-Zustand“ verlieren wir unser Zeitgefühl und geben uns einfach dem gegenwärtigen Moment hin. Flow ist ein fast euphorischer Zustand der tiefen Konzentration und des vollständigen Engagements. Aufbauend auf über 30 Jahren Forschung umfasst das Flow-Erlebnis, das Mihaly Csikszentmihalyi vorstellt, die Spitze der menschlichen Glücksgefühle.

Was ist Flow genau? Das ist der Kern des Buches. Während „Glück“ in diesem Buch nur eine kleine Rolle erhält, untersucht „Flow“ die alltäglichen Momente des Lebens und bezieht sich auf den Prozess des Selbstverlustes in einer Tätigkeit.

Genau für diese glücklichsten Momente hat Mihaly Csikszentmihalyi gesammelte Daten aus verschiedenen Kulturen, Berufen, sozioökonomischen Schichten und Lebensphasen gesichert und konnte bestimmte Bedingungen herausextrahieren, die dafür sorgen, dass dieser Flowzustand erreicht werden kann.

Wer sollte Flow lesen?

• Jeder, der sich mehr mit seinen Beziehungen, seiner Arbeit oder der Welt beschäftigen möchte
• Jeder, der sich aus der Mittelmäßigkeit erheben und die Herrschaft über etwas erlangen will
• Jeder, der wissen möchte, wie seine Gesundheit durch alte Weisheit und verschiedene Kulturen verbessert werden kann

Wer ist Mihaly Csikszentmihalyi?

Mihaly Csikszentmihalyi ist Professor für Psychologie und promovierte an der University of Chicago. Er wurde als weltweit führend in der Erforschung der positiven Psychologie , Kreativität und Motivation beschrieben. Zu seinen weiteren Büchern, die auf dieser Forschung basieren, gehören Kreativität: Die Psychologie der Entdeckung und Erfindung und der Erkenntnisfluss: Die Psychologie der Auseinandersetzung mit dem Alltag.

3 zentrale Erkenntnisse aus Flow

Flow

Warum genießen manche Menschen eine glückliche und kreative Existenz, während andere sich auf einer bequemen, aber frustrierenden Spur zu befinden scheinen? Mihaly Csikszentmihalyis Flow hat die Antwort.

Als bahnbrechende Arbeit in der Psychologie argumentiert Flow, dass wir uns in unseren zunehmend ängstlichen, abgelenkten Leben zu sehr auf externe Belohnungen und Meinungen konzentrieren können (zum Beispiel indem wir uns zwanghaft mit unseren Kollegen vergleichen). Als dringend benötigtes Mittel bietet das Buch Techniken, die es uns ermöglichen uns stattdessen auf intrinsische Belohnungen zu konzentrieren, die dazu führen können, dass wir unsere Interessen so vollständig wahrnehmen, dass wir in einen Zustand des Flows eintreten.

In solch einem Zustand sind uns externe Belohnungen wie Macht oder Reichtum einfach egal und wir berücksichtigen nicht einmal die Meinungen anderer. Basierend auf jahrelanger empirischer Forschung greift Flow auch auf alte Weisheit, Philosophie und moderne Psychologie zurück, um unzählige Beispiele von Menschen zu geben, die entdeckt haben, wie man „in die Zone kommt“ und so ein zufriedenes Leben.

1. Erkenntnis aus Flow : Glück und Vergnügen sind nicht dasselbe

Vergnügen ist etwas, das die meisten Menschen heutzutage mit Glücks verwechseln. Vergnügen kommt von Sinneserfahrungen, wie dem Essen einer Pizza, einer Massage oder Sex. Glück und Flow hingegen entstehen durch konzentriertes und bewusstes Fokussieren auf eine Aktivität.
Viele Menschen entscheiden sich für Vergnügen statt Glück, was das bequemer macht, da wir augenblickliche Befriedigung erfahren können. Dennoch gibt das Jagen des Vergnügens den meisten Menschen kein Gefühl von Sinn , weshalb auch viele Menschen so unglücklich sind.

Der Weg des geringsten Widerstandes und der Ablenkung mag bequemer sein, aber er ist nicht immer erfüllend. Aber wie kannst du wahres Glück finden? Indem du versuchst viel Zeit im Flow zu verbringen.

2. Erkenntnis aus EQ. Emotionale Intelligenz: Es gibt kein Leiden im Flow und im Moment

Diese Art zwanghaften Denkens ist tatsächlich eine Sucht. Wie definiert man eine Sucht? Wir vergessen, dass wir die Wahl haben, damit aufzuhören.

Angenommen es gäbe ein Paradies, ein Himmel oder wie auch immer du es nennen willst. Es würde nicht lange dauern, bis dein Verstand sagen würde: Und jetzt…?

Wahre und tiefe Erfüllung erhalten wir doch noch im Flow -also dem Moment! Weigerung, den gegenwärtigen Moment anzuerkennen und ihm zu erlauben, zu sein, ist dagegen der Hauptauslöser für Leid.

Vergiss für eine Weile deine Lebenssituation und gib deinem Leben die Aufmerksamkeit. Was ist der Unterschied? Deine Lebenssituation existiert in der Zeit. Dein Leben dagegen ist JETZT. Deine Lebenssituation ist eine Einbildung des Verstandes. Dein Leben im JETZT ist real.

Wenn du Flow trainierst und übst, wirst du dich dabei ertappen, wie du über die Stimme in deinem Kopf lachst (den inneren Kritiker), so wie du über die Streiche deines kleinen Cousins lachen würdest.

3. Erkenntnis aus Flow : Arbeit, die wir wie ein Spiel behandeln, hört auf, "Arbeit" zu sein

Viele Menschen sind unzufrieden mit ihren täglichen Routinen und oft sind ihre Jobs schuld. Erschwerend kommt hinzu, dass Freizeit oft damit verbracht wird, sich in der faulsten Art und Weise von ihrer Arbeit zu erholen.

Die Arbeit kann jedoch zu etwas entwickelt werden, die eine Herausforderung darstellt, unsere Aufmerksamkeit konzentriert und unsere Ängste verringert.
Die Menschen, die keinen Unterschied zwischen ihrer täglichen Arbeit und ihrer Freizeit sehen, sind meistens die besten in ihren jeweiligen Bereichen. Wenn sie gefragt werden würden, was sie an ihrem Leben ändern würden, wenn sie wohlhabend wären, würden sie antworten, dass sie nichts ändern würden.
Eine Möglichkeit, in einen Flow-Zustand zu kommen, besteht darin, sich selbst intrinsische Belohnungen zu geben (dh. solche, die nicht durch Geldanreize oder extrinsische Macht motiviert sind), z. B. das übliche Leistungsniveau zu übertreffen oder so viel wie möglich über den Job zu lernen.

Um also in einen Zustand des Flows zu kommen, solltest du neue Herausforderungen suchen, um dich in diesen zu vertiefen.

Zusammenfassendes Fazit zum Buch Flow

Mihály ("Der Unaussprechliche") Csíkszentmihályi beschreibt keine tatsächlich revolutionären Erkenntnisse. Sich-Vertiefen und Konzentriert-Arbeiten als Glücksquelle wurde schon von vielen Wissenschaftlern und Philosophen beschrieben. Doch Mihály Csíkszentmihályi schafft es einen wissenschaftlichen Ansatz des Konzepts "Flow“ zu bieten und zusammenfassend die Erkenntnisse zu bündeln.

Flow

9.99
Flow
7.6

Lesbarkeit

9.0 /10

Potenzial zum Wachstum

7.0 /10

Relevanz für dein Leben

8.0 /10

Tiefsinnigkeit

5.0 /10

WOW-Effekt

9.0 /10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.