The River of Doubt: Theodore Roosevelt’s Darkest Journey- Candice Millard

„The river of doubt“ von Candice Millard erzählt Roosevelts Expedition von 1913-1914 eines unerforschten südamerikanischen Nebenflusses des Amazonas. Die einmonatige Überfahrt des Tausend-Meilen Flusses war von einer Reihe an Gefahren geprägt: Schlangen, reißende Strömungen, Piranhas, malaria-übertragende Moskitos, Krankheiten und Hunger.

„The river of doubt“ ist ein biographisches Porträt, das die wahre Geschichte von Theodore Roosevelt erschütternder Erforschung eines der gefährlichsten Flüsse auf der Erde aufzeigt.

Nach seiner erniedrigenden Wahlniederlage im Jahr 1912 stellt sich Roosevelt seiner härtesten physischen Herausforderung, die er je auf sich nehmen sollte. Zusammen mit seinem Sohn Kermit und Brasiliens berühmtesten Entdecker, Candido Mariano da Silva Rondon, erreicht Roosevelt eine Leistung, die viele Menschen der damaligen Zeit, es glauben wollten.

Teddy Roosevelt ist eine wahrhaft bewunderswerte Persönlichkeit und hat sein Leben mit unbändigem Optimismus, Energie und Stärke bestritten.

Wer also bei dem Buch „The river of doubt“ ein Geschichtsbuch erwartet, liegt falsch. Es ist vielmehr eine biographische Abenteuergeschichte einer beeindruckenden Persönlichkeit. Ohne Zweifel eine der interessantesten Biographien, die ich je gelesen habe.

Wie Theodore Roosevelt durch Schmerz, Hunger und Malaria zu einer stärkeren Persönlichkeit wurde und wie du es auch schaffst

The river of doubt

The river of doubt
7.6

Lesbarkeit

8.0 /10

Potenzial zum Wachstum

8.0 /10

Relevanz für dein Leben

10.0 /10

Tiefsinnigkeit

3.0 /10

WOW-Effekt

9.0 /10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.