Von der Kürze des Lebens ( Seneca ) – Zusammenfassung

Von der Kürze des Lebens

Von der Kürze des Lebens ist ein 2000 Jahre altes, 20-seitiges Meisterwerk von Seneca, römischer stoischer Philosoph und Lehrer des Kaisers. Aber mehr als das:
Über die Kürze des Lebens ist ein Essay darüber, wie man das Leben schätzt und wie man es am besten nutzt. Der Essay wird dir zeigen, was in dieser Welt wirklich wertvoll ist und wie du vermeiden kannst, durch unwichtige Dinge abgelenkt zu werden. Du wirst darüber hinaus erfahren, woher echtes Glück kommt und warum unreflektierte Arbeit nicht zu einem ruhigen und zufriedenen Geist führt.

Wer ist Seneca?

Lucius Annaeus Seneca, oder wie er besser bekannt ist, Seneca der Jüngere, war ein römischer Philosoph und Staatsmann im ersten Jahrhundert nach Christus. Seneca war Teil der philosophischen Schule des Stoizismus. Er schrieb eine breite Palette von Werken, darunter Essays, Briefe, Tragödien, eine Biographie seines Vaters und sogar eine Satire.

Für wen ist der Essay Von der Kürze des Lebens

• Workaholics, die nie Zeit für irgendetwas haben
• Denker, die versuchen zu entscheiden, was es bedeutet, ein gutes Leben zu führen
• Jeder, der es satt hat sein Leben zu verschwenden

Die zentralen Erkenntnisse und die wichtigsten Ideen aus Von der Kürze des Lebens

Die stoischen Schriften des Philosophen Seneca bieten eindrucksvolle Einblicke in die Kunst des Lebens, die Bedeutung der Vernunft und der Tugend. „ Von der Kürze des Lebens“ ist einer meiner persönlichen Favoriten von Seneca, weil er eine simple aber zeitlose Wahrheit in einem ausgezeichneten philosophischen Essay behandelt.

Die Zeit bezeugt die Weisheit des Essays. Schon Seneca hat damals in seinem Werk Von der Kürze des Lebens (De brevitate vitae) den Nagel auf den Kopf getroffen: Das Leben ist kurz und verrinnt schnell, wenn wir es aufschieben.

Einige Fragen der Menschheit ändern sich nicht. So bleiben auch die Fragen im Raum: „Was machen wir mit der Information über die Kürze des Lebens? Wie leben wir ein gutes Leben?“

1. Erkenntnis aus Von der Kürze des Lebens : Das Leben scheint nur denen kurz, die es in Luxus und Verschwendungssucht verbringen

Eine gute Frage, die du dir stellen solltest, um festzustellen, ob sich eine Aktivität lohnt, lautet: „Wenn ich das 24 Stunden lang machen würde, was würde es bedeuten?“ Wenn die Antwort „nichts“ oder nicht viel ist, dann weißt du es eine der Aktivitäten ist, die in die Kategorie Nebensächlichkeiten fällt. Das Tragische ist, dass diese Nebensächlichkeiten das Leben mancher Menschen vollkommen füllen.

Drei typische Arten solcher Aktivitäten sind diejenigen, die dazu führen sollen:

• „Freizeit“: Wer den ganzen Arbeitstag damit verbringt, über die Ruhe des Ruhestandes zu fantasieren, wird das kurze Leben an sich vorübergehen lassen
• Luxus: Wer nur für das nächste Auto, Haus oder Urlaub arbeitet, wird sich immer Sorgen machen
• Hedonismus: Hedonisten glauben, dass sie Glück erhalten, indem sie ausschließlich Dinge machen, die ihnen Spaß machen und von spaßiger Aktivität zu spaßiger Aktivität springen ohne die Zukunft oder den tieferen Sinn dahinter zu suchen.

Besonders muß ich aber auch jene nennen, die nur für Suff und Sex etwas übrig haben. Sie lassen sich nämlich von den schändlichsten Trieben beherrschen. Denn wenn die anderen auch von den trügerischen Vorspiegelungen ihres Ehrgeizes nicht loskommen, befinden sie sich doch in einem schönen Wahn.- Seneca

Bildquelle: http://partiallyexaminedlife.com

Bequemlichkeit und positive Gefühle und Vergnügen sind toll und wir wollen und sollen sie alle in unserem Leben haben. Doch es ist ein Wert, den man nicht an absolut oberste Stelle stellen sollte. Frag jeden Drogensüchtigen, was die Jagd nach kurzzeitigem Vergnügen macht. Frag Menschen, die kurzzeitiges Vergnügen erlangt haben, in dem sie so viel Zucker und Fett gegessen haben, dass sie fast platzen. Hat Vergnügen ihnen geholfen ihre Probleme zu lösen?

Warum das Klammern an positive Emotionen und Hedonismus zwangsläufig scheitern muss und dich leiden lässt

2. Erkenntnis aus Von der Kürze des Lebens : Lasse die Reise deines Lebens nicht von Wind und Wetter oder schlimmer: der Vision anderer Menschen stören

Was ist der Unterschied zwischen einem beschäftigten Leben und einem Leben von tatsächlichem Wert. Seneca stützt sich auf einen Vergleich des Lebens mit einer Meerreise.

Ein Schiff im Hafen ist sicher, aber dafür werden Schiffe nicht gebaut. Seneca bemerkt, dass es auch wichtig ist, wie sich ein Schiff auf seiner Reise verhält. Man darf also nicht denken, dass ein Mann lange gelebt hat, weil er weiße Haare und Falten hat: Er hat nicht lange gelebt, hat nur lange existiert.

Angenommen ein Mann hat eine lange Reise hinter sich, in der in einem tosenden Sturm gefangen gewesen war, als er den Hafen verlassen hatte und von entgegengesetzten Winden im Kreis umhergetrieben worden war. Er hatte keine lange Reise, nur einen langen Umweg.

Was heißt dieses Beispiel aus Von der Kürze des Lebens im übertragenen Sinne?
• Manche Menschen wechseln den Kurs viel zu oft.
• Manche passen den Kurs überhaupt nicht an.
• Einige wissen, dass sie sich anpassen sollten, sagen aber, dass sie das später tun werden. Aus dem später wird ein nie.

Das Schlimmste ist jedoch, dass die Meinung eines anderen den Wind hinter den Segeln sein lassen. Warum verbringst du dein Leben mit Sorgen um Dinge, die dir nicht wichtig sind? Arbeitest du für jemanden, der die Segel dorthin setzt, wohin du nie gehen willst?

3. Erkenntnis aus Von der Kürze des Lebens : Was wirklich wichtig im Leben ist, kann niemals von dir genommen werden

Sobald du die Jagd nach endlosen Besitztümern, Zeitvertreib und Macht hinter dir lässt, sagt Seneca, wirst du Frieden in der Tatsache finden werden, dass das wahre Selbstwertgefühl von innen kommt. Du bist unabhängig und selbstständig, wenn du dein Denken in den folgenden zwei Wahrheiten begründest:

Du wirst immer in der Lage sein, über das Leben und seine tiefsten Bedeutungen nachzudenken und deinen eigenen Sinn zu vergeben.
Die Wahl jederzeit die Schönheit im Leben zu sehen, kann dir niemand nehmen.

Kein anderer Sterblicher kann jemals diese zwei Dinge von dir nehmen. In Krankheit und Gesundheit, in Armut und Reichtum, in guten und in schlechten Zeiten werden sie immer dir gehören.

Zusammenfassendes Fazit Von der Kürze des Lebens

Der Essay ist nur 20 Seiten lang, aber eine der weisesten Schriften, die ich jemals in meinen Händen gehalten habe. Wir haben kein kurzes Leben, sondern wir machen es kurz und wir sind nicht schlecht versorgt, sondern verschwenderisch. Das Leben ist ausreichend lang, wenn du weißt, wie man es nutzt.

Wenn wir ein Bankkonto hätten, in das jeden Tag 86.400 Dollar eingezahlt würden, wobei der Restbetrag um 12 Uhr gelöscht würde, würden wir alle sicher sein, jeden Cent auszugeben und es weise auszugeben. Dennoch geben wir die 86.400 Sekunden, die wir jeden Tag an Fremde und sinnlose Beschäftigungen geben, fröhlich weiter. Seneca wird uns helfen, das zu ändern.

Von der Kürze des Lebens

4,95
Von der Kürze des Lebens
9

Lesbarkeit

8.0/10

Potenzial zum Wachstum

10.0/10

Relevanz für dein Leben

10.0/10

Tiefsinnigkeit

9.0/10

Interessant

8.0/10

1 Comment

  1. […] ein Meisterwerk, das ein wichtiges Thema des Lebens anspricht und eine implizite Warnung über die Kürze des Lebens […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.