Tägliche Impulse #006: Der Phönix als Symbol der Selbsttranformation

Jeder denkt daran die Welt zu ändern, aber niemand will sich selbst ändern. Warum? Weil jede Veränderung mit Schmerzen verbunden ist!

Selbsttransformation ist ein Prozess, der der Natur eines Phönix‘ gleicht. Du opferst Teile deines alten Ichs, das nicht nach deinen eigenen Idealen gehandelt hat und aus der Asche, wie ein Phönix und dieses neue Ich ist robuster für jede Art von Tragödie des Lebens. Vielleicht schaffst du es ja sogar anderen als ein Leuchtfeuer zu dienen.

„Verbrennen musst du dich wollen in deiner eignen Flamme: wie wolltest du neu werden, wenn du nicht erst Asche geworden bist!“-Friedrich Nietzsche (Werk: Also sprach Zarathustra)

1 Comment

  1. […] Form der Selbsttransformation erfordert jedoch intermittierende Perioden der Zerstörung und des Verfalls. Indem wir unser Selbst […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.